Häufig gestellte Fragen | Goldanalytix

Hier bekommen Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu allen Themen rund um die Edelmetallprüfung. Die Fragen und Antworten sind übersichtlich nach Schwerpunkten sortiert – so kommen Sie besonders schnell zum Ziel.

Unter welchen Umständen kann eine Fälschung oder eine Fälschungslegierung ein richtiges Ergebnis liefern?

Eine Fälschung kann unter Umständen dann ein richtiges Ergebnis (also ein echtes Objekt) liefern wenn der Kern zu tief im Inneren verborgen ist und somit die diamagnetische Schicht um den paramagnetischen "Falschkern" nicht erkannt wird. Die maximale Dicke einer Goldschicht durch die gemessen werden kann beträgt circa 2,5 mm. Ebenso kann eine Ummantelung aus einem stark diamagnetischen Material, welches einen stark positiven Wert hervorruft (z.B Bismut), den weiter innen liegenden paramagnetischen Kern (der ja einen negativen Wert liefert) sozusagen ausgleichen und dann den Wert in Richtung "+" verfälschen. Allerdings wären derartige Fälschungen schwer herzustellen, eine relative dicke z.B Bismutschicht benötigen und würden damit durch den Gewichts- bzw. Dichtetest auffallen.

Erstellt:
1